Suche
Close this search box.

Recyclingfähigkeit von Verpackungen

Recyclingfähigkeit von Verpackungen

Recyclingfähigkeits­bewertung

Verpackungen müssen heute moderne Alleskönner sein, um nachhaltig zu sein. Dies beinhaltet auch, dass sie bestmöglich recyclingfähig sind. Auch die neue verpflichtende Verpackungsverordnung (PPWR) sieht die Kreislauffähigkeit als grundlegendes Marktgenehmigungskriterium von Verpackungen an. Mit viel Erfahrung und einem breiten Leistungsportfolio begleitet Sie das OFI auf dem Weg zu Ihrer zertifiziert recyclingfähigen Verpackungslösung. Neben der Optimierung und Minimierung ihrer Verpackungsmaterialien, sowie Beratung zum Design for/from Recycling, bieten wir die Bewertung der individuellen und graduellen Recyclingfähigkeit von Verpackungen in Kooperation mit cyclos-HTP nach CHI-Standard an.

Prüfung und Zertifizierung nach CHI-Standard

In Kooperation mit dem Institut cyclos-HTP bietet das OFI eine umfassende Bewertung der individuellen und graduellen Recyclingfähigkeit von Verpackungen nach CHI-Standard an. Dies bedeutet, dass wir nicht nur theoretisch erfassen, ob Ihre Verpackung kreislauffähig ist, sondern auch feststellen, ob sie in der Praxis technisch rezykliert werden kann. Sollte es Optimierungsbedarf geben, unterstützt das OFI mit seinem interdisziplinären Team gerne. Ein entscheidender Mehrwert für Ihre Verpackungslösung.

Im Rahmen der Recyclingfähigkeitsbewertung werden am OFI Einzelbewertungen, Gruppenbewertungen sowie gesamte Sortimentsscreenings durchgeführt. Gemäß der länderspezifischen Erfassungs- und Verwertungsstrukturen (EU, CH, NO, UK) werden Verpackungen in 13 Wertstoffpfaden entlang von 9 Bewertungskriterien geprüft. Nach durchgeführter Bewertung erhalten Sie ein Zertifikat, das die Recyclingfähigkeit in Prozent ausweist.

 

Wir bieten

  • Einzelbewertung: Individuelle Bemessung der Recyclingfähigkeit einzelner Verpackungen
  • Gruppenbewertung: Verpackungsvariationen werden in eine Gruppe gefasst, bewertet und zertifiziert
  • Indikative Bewertung: Erstbemessung der Recyclingfähigkeit zur Identifikation der Zertifizierbarkeit oder des Optimierungspotentials Ihrer Verpackung
  • Sortimentsscreening: Indikative Bewertung von Sortimentsgruppen bzw. des Gesamtsortiments zur Einschätzung und Optimierung der Recyclingfähigkeit Ihrer Produktpalette
  • Quantitative und qualitative Klassifizierung mit Möglichkeit zur Zertifizierung nach EN13430 und ISO14021
  • OFI Zertifikat, welches die ermittelte graduelle Recyclingfähigkeit nach CHI-Standard bestätigt

 

Bis 2030 sollen alle in der EU auf den Markt gebrachten Verpackungen wiederverwendbar oder kostengünstig recycelbar sein. Die europäische Verordnung für Verpackungen und Verpackungsabfall (PPWR) sieht die Umsetzung der erweiterten Herstellerverantwortung (EPR) in Form ökologisch gestaffelter Entgelte je nach Recyclingfähigkeit der Verpackungen vor. Dementsprechend kommt der Recyclingfähigkeit bei der Entwicklung und Produktion einer Verpackung eine immer wichtigere Rolle zu.

Investieren Sie jetzt in die Bewertung Ihrer Produkte, damit Sie zeitgerecht mit modernen, recyclingfähigen Verpackungslösungen Ihre Kunden erfreuen können!

OFI Expertin für Verpackung & Recycling

Angelika Wlodarczyk, MSc

OFI Expertin für Verpackung & Recycling

DI Dr. Elisabeth Pinter

OFI Expertin für Nachhaltigkeit & Recycling

Mag. Anja Fredriksson, MSc
Das könnte Sie auch interessieren
Eine Auswahl von Projekten aus diesem Bereich

Projekte

Forschungsprojekt SafeCycle: Analyse von Rezyklaten und Recyclingprozessen
CORNET-Projekt zur umfangreichen Analyse von Rezyklaten und Recyclingprozessen und deren Anwendbarkeit für unterschiedliche Verpackungsszenarien ...
In the research project "MICROPLEXFOOD", OFI is using various case studies to detect microplastic particles in complex foods such as dairy products or processed meat products. photocredit: pixabay/derleooo
Internationales Branchenprojekt zur Detektion von Mikroplastik in komplexen Lebensmitteln ...
Sujetbild SustainFibres, Strohballen
Entwicklung nachhaltiger faserbasierter Lebensmittelverpackungsmaterialien aus landwirtschaftlichen Reststoffen ...
Mit dem Kreislauf von PO-Folien setzt sich das Forschungsprojekt flex4loop auseinander. Sujetbild: unsplash
Realisierung eines qualitätsoptimierten Kreislaufes für PO-Folien aus der mengengesteigerten Leichtfraktionssammlung ...
Forschungsprojekt ÖkoVerpackt
Entwicklung ökologisch nachhaltiger Verpackungen durch Betrachtung des gesamten Produktzyklus ...
Forschungsprojekt InCanPres: Innovationen in der Topfkonservierung
Branchenprojekt treibt durch Forschung & Entwicklung Innovationen in der Topfkonservierung voran ...
Rohes Fleisch
Wie durch optimierte Schutzbegasung die Haltbarkeit von Lebensmitteln verlängert werden kann. ...
Ziel des Projekts "microplastic@food" ist die Entwicklung einer Nachweismethodik um potenzielle Quellen von Mikroplastik in Lebensmitteln zu erfassen. Symbolfoto:  Unsplash/Spencer Davis
Branchenprojekt zur Methodenentwicklung und Erforschung von Mikroplastik in Lebensmitteln ...