Suche
Close this search box.

Mehr Sicherheit durch Oberflächenhygiene

Mehr Sicherheit durch Oberflächenhygiene

Oberflächenhygiene

In vielen Bereichen der produzierenden Industrie (z.B. Pharma, Medizinprodukte, etc.), aber auch in Gesundheitseinrichtungen werden sehr teure Geräte mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Materialien (wie Kunststoffe, Metalle, Textilien und beschichtete Oberflächen) eingesetzt. Um den hygienischen Anforderungen gerecht zu werden, müssen diese oft gereinigt und desinfiziert werden. Neben den allgemeinen Kriterien der Materialverträglichkeit, müssen jedoch auch Untersuchungen zur mikrobiellen Grundbelastung, Reinigungswirkung und Rückstandsanalytik durchgeführt werden.

Unsere Expert*innen unterstützen Sie mit einem vielfältigen Angebot rund um das Themenfeld „Reinigung & Desinfektion“. Gerade in Gesundheitseinrichtungen – vom Krankenhaus, über das Ambulatorium bis zum Altersheim – gilt es Reinigung und Desinfektion von Oberflächen hinsichtlich Wechselwirkungen, Beständigkeit und Wirksamkeit zu überprüfen.

Am OFI führen wir Prüfungen auf Materialverträglichkeit gegenüber Desinfektionsmitteln durch und testen die anti-mikrobielle Wirksamkeit von Oberflächen und Produkten. Wir bieten Auftragsforschung, Forschung im Rahmen von geförderten nationalen wie internationalen Projekten sowie Routineanalytik. Dazu beraten wir bei Auswahl und Einsatz von zugelassen Bioziden und begleiten Sie bei der Zulassung Ihrer anti-mikrobiell wirksamen Produkte. Mit unserer Fachkompetenz werden so Sicherheit und Gesundheitsschutz für Patient*innen und Anwender gewährleistet.

Unsere Leistungen

  • Hilfestellung bei der Auswahl von antimikrobiell wirksamen Substanzen und Begleitung bei der Zulassung von ausgerüsteten Oberflächen (ECHA-Datenbank, Kontakt Ministerien, etc.)
  • Prüfungen von antimikrobiellen Oberflächen auf biozide (bakterizide, fungizide und sporizide) Wirksamkeit (z.B. ÖNORM EN ISO 846, ÖNORM EN ISO 20743, JIS Z 2801, ÖNORM EN ISO 22196, ASTM)
  • Überprüfung der Wirksamkeit von Desinfektionsmittel und deren Interaktion mit Wischtüchern (4 Felder Test, mikrobiologische Tests, TOC, HPLC, EN 16615 und ASTM)
  • Beratung zum richtigen Einsatz von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, gemeinsam mit einer richtigen Materialauswahl
  • Bestimmung der chemischen Beständigkeit, insbesondere gegen Reinigungs- und Desinfektionsmittel zur Flächendesinfektion, unter beschleunigter Alterung für Kunststoffe, Textilien und Metalle (z.B. ÖNORM EN ISO 2812-3)
  • Untersuchung der Reinigungswirkung: mit und ohne Verunreinigungen (TOC, mikrobiologische Methoden)
  • Rückstandsanalytik und Reinigungsvalidierungen (GC-FID/MS, HPLC-UV/VIS-MS, TOC, mikrobiologische Methoden, W 319, Endotoxine)
  • Interaktion Reinigungsmittel mit Textilien (4-Felder-Test)

OFI Expertin für Medizinprodukte & Hygiene

DI Gabriele Ettenberger-Bornberg, BA
Das könnte Sie auch interessieren
Eine Auswahl von Projekten aus diesem Bereich

Projekte

Forschungsprojekt AeroMobil
Entwicklung einer innovativen modularen mobilen Versuchsanlage zur Modellierung der mikrobiologischen Effizienz von Luftreinigung unter Realbedingungen
...
Menstruationsprodukte
Die wissenschaftliche Basis für die Sicherheitsbewertung von Menstruationsprodukten schaffen. ...
Autonomer Hygieneroboter zur Desinfektion von Oberflächen in Gesundheitseinrichtungen
Entwicklung autonomer, intelligenter Hygiene-Roboter, die mittels UV/LED Infektionskeime reduzieren. ...
Sujetbild Forschungsprojekt E-Steril
Entwicklung selbst-sterilisierender Filtersysteme ...
Hanf als Werkstoff nutzen
Materialeigenschaften von Hanf: Optimierung der natürlichen bakteriziden, viruziden und fungiziden Wirkung von Hanffasern. ...
Forschungsprojekt SaferTex
Untersuchung der Wechselwirkungen von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln mit innovativen Textilqualitäten für maximale Sicherheit vor pathogenen Keimen in Gesundheitseinrichtungen ...
OFI Expertin Bernadette Führer bedient den Filterprüfstand.
Aufatmen für Allergiker*innen: Entwicklung einer Simulationsanlage zum standardisierten Testen von Luftfiltern zum Schutz vor Pollen, Allergenen und luftgetragenen Keimen. ...
Sujetbild OFI Forschungsprojekt Ortho.flex.c
Stabile Rekonstruktion von komplexen Knochenbrüchen: Entwicklung eines innovativen funktionellen Implantates aus Carbon-Endlosfaserverstärkten-Werkstoffen. ...