Wir dürfen uns richtig freuen: Bei der diesjährigen ACR Enquete war die Überraschung groß, als gleich drei Mal Vertreter*innen des OFI auf die Bühne gebeten wurden. Es ist eine Premiere: Bisher ist es noch keinem ACR Institut geglückt in allen drei Kategorien im selben Jahr zu überzeugen – das OFI hat es geschafft.

Mikrobiologin Elisa Mayrhofer wurde für ihre Forschung zur Sicherheitsbewertung von Recyclingmaterialien mit dem ACR Woman Award powered by FFG ausgezeichnet. Materialanalytikerin Gabriele Eder hatte am Ende des Abends in jeder Hand einen Preis: den Start-up Preis für die Zusammenarbeit mit Purency und den ACR Innovationspreis für die erfolgreiche Kooperation mit KIOTO Photovoltaics.

Bereits zum 20. Mal fand dieses Jahr die ACR Enquete statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung vergibt das Forschungsnetzwerk ACR (Austrian Cooperative Research) zusammen mit dem Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft die ACR Preise, um angewandte Forschung sichtbar zu machen.

„Dass sich das OFI dieses Jahr in allen drei Kategorien durchgesetzt hat, zeigt wie sehr wir es verstehen aktuellen Fragestellungen mit konkreten Forschungsvorhaben zu begegnen“, so OFI Präsident Prof. KR Ing. Hubert Culik, MAS. „Als Präsident des OFI freue ich mich sehr, dass das Engagement unserer Expert*innen und die innovative Kraft, die daraus hervorgeht, durch die ACR Preise wertgeschätzt und sichtbar wird.“


© ACR/APA-Fotoservice/Juhasz

 

Wie zukunftsweisend, die Themen sind, mit denen sich das OFI auseinandersetzt und wie breit es dabei mit seinem interdisziplinären Team aufgestellt ist, wird durch die Forschungsprojekte, die in den einzelnen Kategorien überzeugen konnten, deutlich.

 

ACR Woman Award powered by FFG für Elisa Mayrhofer

Für die Arbeit im Labor begeistert sich Elisa Mayrhofer bereits seit ihrer Schulzeit. Heute ist sie am OFI im Bereich Mikrobiologie & Zellkultur als technische Projektleiterin auch mit der Forschungskoordination, Partnerkommunikation und Anleitung von Diplomand*innen beschäftigt. Ihr Forschungsfokus im Rahmen des Forschungsprojekts „PolyCyle“: Neue Methoden für die Sicherheitsbewertung von Kunststoffrezyklaten. Mit dem darin entwickelten Verfahren ebnet Elisa Mayrhofer den Weg, um recycelte Kunststoffe als Verpackung für Lebensmittel einsetzen zu können.

 

 

 

ACR Start-up Preis powered by aws für Purency und OFI

Wie lassen sich Mikroplastikpartikel, also Partikel mit einer Größe von unter fünf Mikrometern (das ist das Fünftausendstel eines Millimeters), erkennen? Im Rahmen des Forschungsprojekt microplastic@food arbeiten das Start-Up Purency und das OFI, gemeinsam mit weiteren Projektpartnern, an einer Methode, mit der sich Mikroplastikpartikel sowohl quantitativ, als auch qualitativ erfassen lassen. Dazu wird ein Algorithmus entwickelt, der Menge und Art von Mikroplastik in Lebensmitteln und Getränken anhand von spektroskopischen Imaging-Messdaten bestimmen kann.

 

 

 

ACR Innovationspreis für KIOTO Photovoltaics und OFI

Damit Photovoltaik in Zukunft noch nachhaltiger ist, haben sich KIOTO Photovoltaics und das OFI, gemeinsam mit einer Vielzahl weiterer Partner entlang des Wertschöpfungskreislaufs, in dem Projekt „PVRe² - Sustainable Photovoltaics“ dem Thema angenommen. Geforscht wurde einerseits an Reparaturlösungen um die Lebensdauer von PV-Modulen zu verlängern, andererseits an dem Einsatz neuer Materialien, um das Recycling einzelner Komponenten zu ermöglichen und so das End-of-Life Management zu optimieren.

 

 

Mehr Informationen zu den ACR Awards finden Sie auch hier: www.acr.ac.at/acr-awards

OFI-pts2023: Eignungsprüfung nach ISO 17043

Diese Webseite verwendet ausschließlich essenzielle Cookies, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind.