Als erste Zertifizierungsstelle in Europa hat das OFI die Akkreditierung gemäß der „Empfehlung zur Konformitätsbestätigung der trinkwasserhygienischen Eignung von Produkten“ des Umweltbundesamtes in Deutschland (kurz UBA) erhalten. Damit kann OFI CERT als bis dato einzige Stelle Zertifikate für Materialien in Kontakt mit Trinkwasser ausstellen.

Diese Zertifikate sind die Grundlage für die Konformitätserklärung, die spätestens ab 21.03.2021 alle benötigen, die in Deutschland ein Produkt in Verkehr bringen möchten, das als Trinkwasserkontaktmaterial gilt.

Im März hat die Empfehlung zur Konformitätsbestätigung des deutschen Umweltbundesamtes (UBA) und deren gesetzliche Verankerung für Aufsehen in ganz Europa gesorgt. Diese gesetzliche Grundlage betrifft Materialien wie Metalle, organische Kunststoffe, organische Beschichtungen oder Schmierstoffe, die in der Hausinstallation mit Trinkwasser in Kontakt kommen – und sieht für diese Produktgruppen vor, sich bei unabhängigen akkreditierten Zertifizierungsstellen, wie z.B. dem OFI, zertifizieren zu lassen. Ebenfalls ab März 2021 wird gesetzlich verpflichtend gefordert, dass Hersteller gemeinsam mit einer akkreditierten Zertifizierungsstelle eine werkseigene Produktionskontrolle durchführen und dokumentieren. All das kann das OFI – das wurde mit dem Akkreditierungsbescheid jetzt noch einmal bestätigt.

Durch die Umstellung der Konformitätsbewertung durch das Umweltbundesamt in Deutschland im Frühjahr 2019, entstand eine Lücke zur bestehenden Akkreditierung der Prüfstelle (EN ISO/IEC 17025), wodurch eine Erweiterung der Akkreditierung der Zertifizierungsstelle OFI CERT notwendig wurde. Als erste Stelle in Europa hat das OFI die hohen Anforderungen an die Produktzertifizierung gemäß EN ISO/IEC 17065 für Bauteile in Kontakt mit Trinkwasser erfüllt und den Akkreditierungsbescheid erhalten. Damit kann das OFI jetzt sowohl Typprüfung, Erstinspektion und Fremdüberwachung durchführen, als auch Zertifikate für die verpflichtende Konformitätsbescheinigung ausstellen. Zusätzlich kann das OFI als akkredtierte Prüf- und Inspektionsstelle für die ÖNORM B 5014-Serie auch alle geltenden Anforderungen in Österreich abdecken. Somit bieten wir unseren Kunden eine einzigartige Kombination der Abdeckung der UBA Anforderungen für Deutschland und der OIB Anforderungen (OIB Einbauzeichen) in Österreich an. Das ist weltweit einzigartig.

 

Wollen auch Sie zu den ersten gehören, die ein gültiges Zertifikat nach UBA-Richtlinie ausgestellt bekommen? Dann melden Sie sich jetzt bei unseren OFI-Expert*innen.

Mag. Sabrina Geiss, BSc
OFI-Expertin für Normen & Richtlinien
t: +43 1 798 16 01 - 113
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christoph Wirrer, Bakk.
OFI-Experte für Migrationsprüfungen
t: +43 1 798 16 01 - 930
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ing. Mag. (FH) Günter Jechlinger
Leiter der Zertifizierungsstelle OFI CERT
t: +43 1 798 16 01 - 665
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

TIPP: Damit Sie sich einfach einen ersten Überblick verschaffen können, haben wir die Antworten auf häufig gestellte Fragen schon für Sie zusammengefasst: Zu den FAQ über die UBA-Bewertungsgrundlage

Website OFI DE 170x630

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur besseren Bereitstellung unserer Dienste Cookies verwenden.