News aus dem OFI

Blicken Sie mit uns auf die Highlights der letzten Monate zurück und erfahren Sie mehr über Veranstaltungen, Projekte sowie Neuigkeiten am OFI.

Sie möchten gerne per E-Mail exklusive Veranstaltungseinladungen erhalten und der/die Erste sein, der/die Informationen zu aktuellen Forschungsergebnissen aus unseren Projekten erhält? Dann melden Sie sich jetzt für unser OFI News Mailing an.



OFI Experte Hartl führt einen 4-Felder-Test aus  © OFI/Michael Pyerin

Um der Entstehung und Verbreitung von Infektionen vorzubeugen, ist es entscheidend Hygienepraktiken und die dahinterliegenden Prozesse weiter zu optimieren. Das Forschungsprojekt „SaferTex“ hat sich deshalb mit einem entscheidenden Aspekt auseinandergesetzt, der bisher kaum beleuchtet wurde: den Wechselwirkungen von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln mit Textilien.

Ziel war neben dem Aufbau von Wissen, die Entwicklung eines wirksamen und anwenderfreundlichen Prozesses, der auch praktischen Anforderungen standhält. In dem Forschungsprojekt, das im Rahmen des Programms COIN Netzwerke von der FFG gefördert wurde, konnten zwischen 2019 und 2021 viele neue Erkenntnisse gewonnen werden.

OFI-Klebeexperte Martin Tonnhofer moderiert die 15. Internationale Klebefachtagung © OFI

Lebendige Diskussionen, hochmotivierte Vortragende, interessierte Teilnehmende: Die 15. Internationale Klebefachtagung des OFI war ein voller Erfolg. Unter Einhaltung strenger COVID-19-Vorgaben (2G) hat das Branchenevent am 18. November im Seminarhotel Rainers21 in Brunn am Gebirge stattgefunden. Bereits am Abend davor konnten sich Teilnehmende und Vortragende beim so genannten „Stick Together“ kennenlernen und austauschen.

Moderiert von Ing. Martin Tonnhofer, European Adhesive Engineer am OFI, hat sich die Klebefachtagung vor allem an ein Fachpublikum unter anderem aus den Branchen Schienenfahrzeuge, Automotive, Bauindustrie, Kunststoffe, Klebstoffhersteller, Composites und Maschinen- und Anlagenbau gerichtet.

Mark Medaille und Urkunde 2021 © OFI/Michael Pyerin

Um bei der feierlichen Verleihung der H.F. Mark Medaille 2021 dabei zu sein, haben sich am 20. Oktober rund 90 Gäste im Festsaal des Hauses der Ingenieure in Wien eingefunden. Im Fokus der Veranstaltung standen dieses Jahr zwei Universitätsprofessoren, die für ihre wissenschaftliche Arbeit geehrt wurden – und zwar gemeinsam.

Univ.Prof. DI Dr. Robert Liska (TU Wien, Institut für Angewandte Synthesechemie) und Univ.Prof. DI Dr. Jürgen Stampfl (TU Wien, Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie) nahmen die international angesehene Auszeichnung zusammen entgegen. Im Rahmen eines Podiumsgesprächs gaben die beiden Preisträger Einblick in ihre bereits 20 Jahre andauernde Forschung, die die Entwicklung neuartiger 3D-Druck-Technologien ermöglicht und zur Gründung mehrerer Spin-Off-Unternehmen geführt hat.

Klebefachtagung 2022: Jetzt Early Bird Ticket sichern!

Diese Webseite verwendet ausschließlich essenzielle Cookies, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind.