Das Lebensmittel viel zu oft im Müll landen, und nicht immer, weil sie bereits ungenießbar sind, belegen zahlreiche Studien. So geht die FAO davon aus, dass 1/3 der gesamten Nahrungsmittelproduktion verloren geht.

2016 wurde das Branchenprojekt „Save Food – Stop Waste“ in Österreich gestartet um einen Beitrag zur Entwicklung von Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu leisten. Innerhalb von 3 Jahren wird in dem FFG geförderten Projekt der Frage nachgegangen, inwieweit neu entwickelte Verpackungs- und Verarbeitungslösungen zu einer Reduktion von Lebensmittelabfällen ingesamt beitragen können. Anhand von Fallbeispielen wird umfassend ermittelt, welche Lösungen für Produktion, Logisitik, Vermarktung und Konsumenten denkbar sind. Aktuell wird in einer Online-Umfrage erhoben, welche Kritierien für KonsumentInnen entscheidend sind. Wollen auch Sie sich aktiv einbringen? Dann schenken Sie dem Projekt ca. 15 Minuten Ihrer Zeit und füllen unter www.iss-auf.at den Fragebogen aus – natürlich völlig anonym.

OFI Sky Scraper Erffnungsfeier 2018