Zukünftige, Europäische Verpackungsverordnung

Was bedeutet die zukünftige, europäische Verpackungsverordnung für die Umsetzung in Österreich? Mit welchen Auswirkungen muss die Lebensmittel- und Verpackungsbranche rechnen?

Im November 2022 hat die EU-Kommission die „Packaging and Packaging Waste Regulation“ vorgestellt. Dieser Vorschlag für die zukünftige europäische Verpackungsverordnung setzt sich in 12 Kapiteln, 65 Artikeln und 13 Annexen mit der gesamten Wertschöpfungskette der Verpackung auseinander. Was bedeutet diese Verordnung für die Verpackungs- und Lebensmittelindustrie? Mit welchen Auswirkungen müssen Unternehmen rechnen?

Die Kooperationsveranstaltung „Zukünftige, Europäische Verpackungsverordnung“, organisiert von ARA und OFI, widmet sich der Fragestellung, wie die neuen Anforderungen und Herausforderungen seitens der Industrie erfolgreich gemeistert werden können. Die Expert*innen nehmen hierbei insbesondere die vorgeschlagenen Änderungen der Verpackungsverordnung in den Themenbereichen Recyclingfähigkeit und Rezyklateinsatz in den Fokus. Die neue infrastrukturelle Sortier- und Verwertungslandschaft Österreichs, sowie die fortschrittlichen Entwicklungen Deutschlands im Bereich der Ökomodulation werden vorgestellt. In konkreten Optimierungsbeispielen wird aufgezeigt, wie die Industrie diese vielseitigen Herausforderungen bewältigen und proaktiv in Form konkreter Zukunftspläne auf die neue Situation reagieren kann.

 

Programm

Ab 13:30: Einlass und Registrierung

14:00: Österreichische und zukünftige Europäische Verpackungsverordnung – Neue Anforderungen, neue Herausforderungen
DI Andreas Pertl | VKS GmbH

14:30: Europäische Verpackungsverordnung aus Sicht der Praxis – Zukünftige Aufgaben für die Industrie
Mag. Dominik Stern | WKO – Fachverband Chemische Industrie

15:00: Neue Wege im Bereich Sammlung, Sortierung und Recycling
DI Dieter Schuch | ARA AG

15:30: Kaffeepause

16:00: Situation in Deutschland – Umsetzung der Ökomodulation als Tarifmodell
Dr.-Ing. Joachim Christiani | cyclos HTP

16:30: Recyclingfähigkeit von Verpackungen – Potentiale der technischen Bewertung
Angelika Wlodarczyk MSc | OFI

17:00: Praktische Optimierung von Verpackungen – Spannungsfeld Recyclingfähigkeit, Materialeffizienz, Funktionalität
Ing. Michael Krainz | OFI

Ab 17:30: Get-Together, Ausklang mit Snacks und Getränken

19:00: Ende der Veranstaltung

 

Wer sind die Vortragenden?
Mehr Informationen zu den Referent*innen haben wir hier kurz zusammengefasst: Vortragende Kurzinfo (PDF)

 

Kosten
€ 190,00 (exkl. USt.)
Im Betrag inbegriffen sind die Seminarunterlagen, Getränke und Verpflegung.
Im Sinne der Nachhaltigkeit stellen wir die Seminarunterlagen in digitaler Form zur Verfügung. Sollten Sie diese im Druckformat bevorzugen, geben Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung bekannt.

 

Teilnahme- und Stornobedingungen
Bitte um Ihre Anmeldung bis zum 4. April 2023. Spätere Anmeldungen können nur nach Rücksprache berücksichtigt werden. Das OFI behält sich das Recht vor, diese Veranstaltung bei zu geringer Teilnehmer*innenzahl abzusagen. Ein schriftliches Storno ist bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Bei späteren Absagen werden 50% und ab Tagungsbeginn 100% des Gesamtbetrages in Rechnung gestellt. Die Stornogebühr entfällt bei Nennung einer Ersatzperson. Die Rechnung erhalten Sie in der Woche nach der Veranstaltung.

 

Programm im PDF Format

 

Diese Veranstaltung wird vom OFI in Kooperation mit der ARA durchgeführt. ARA AG

"Zukünftige, Europäische Verpackungsverordnung - Was bedeutet das für die Umsetzung in Österreich?" - Informationsveranstaltung von ARA und OFI
Die Kooperationsveranstaltung „Zukünftige, Europäische Verpackungsverordnung“, organisiert von ARA und OFI, informiert über die Auswirkungen dieser Verordnung für die Lebensmittel- und Verpackungsbranche in Österreich.
Vergangenheit
Es ist keine Buchung mehr möglich.

Datum

Von: 12. April 2023
Bis: 12. April 2023

Veranstaltungsort

WKO, Wirtschaftskammer Österreich | Saal 2 Wiedner Hauptstraße 63 | 1045 Wien

Veranstaltungsart

Seminar

Ansprechperson

Christiane Ulrich
Mag. Anja Fredriksson, MSc

Ansprechperson

Veranstaltungs­koordination

Christiane Ulrich

OFI Expertin für Nachhaltigkeit & Recycling

Mag. Anja Fredriksson, MSc