Gemeinsam Lernen ©Usplash/Alexis Brown

Wie man Bauwerke vor Korrosion schützt – das haben 15 Teilnehmende im Rahmen der FH Krems Summer School zum Thema „Surface Technology“ gelernt. Am Beispiel von Brücken lieferten unter anderem unsere OFI-Expert*innen den Teilnehmenden wertvollen Input aus Theorie und Praxis.

Ein Modul des international besetzten Kurses, der Studierende genauso wie junge Menschen aus der Industrie adressierte, fand Ende Juni 2021 direkt bei uns am OFI statt.

Der Brückeneinsturz in Genua am 14.08.2018 mit 43 Toten: Brücken, die von Korrosion befallen sind, sind bis heute ein brandaktuelles Thema. Durch Korrosion werden jede Sekunde weltweit etwa 5 Tonnen Stahl zerstört. In den USA sind 243.000 Brücken aufgrund von Korrosion mangelhaft; in Österreich sind es ca. 50 Brücken, die in den nächsten zehn Jahren saniert werden sollten. Diese Brücken – nach dem Zweiten Weltkrieg errichtet – sind jetzt in einem Alter, in dem sie überprüft und erneuert werden müssen. Allein für Brückensanierungen in Wien sind bis zum Jahr 2028 etwa 200 Millionen Euro budgetiert.

Mit ein Grund für die österreichische Lack- und Anstrichmittelindustrie in den letzten Jahren, den FH Studiengang „Surface Technology“ gemeinsam mit der IMC FH Krems zu entwickeln. In der Summer School gaben Expert*innen aus der chemischen Industrie, darunter vom OFI, den Teilnehmenden in fünf Modulen einen umfassenden Einblick in Oberflächentechnik, Beschichtungsmaterialien, Pigmente und verwandte Bereiche und boten ihnen eine hervorragende Gelegenheit zum Networking und zum Austausch.

 

Korrosionsschutz beginnt schon bei der Planung

Am Beispiel der Konstruktion von Brücken setzten die theoretischen Inhalte bei der Planung des Bauwerks an. Dr. Anton Grünberger, Leiter der Abteilung Lacke und Beschichtungen am OFI, vermittelte den Teilnehmenden, dass die Konzeption für einen entsprechenden Korrosionsschutz sowohl abhängig vom Standort, als auch von der jeweiligen Nutzungsdauer sowie von möglichen Sanierungsintervallen zu erfolgen hat. Feuchtigkeit, Salzbelastung und/oder mechanische Belastungen bereiten den Boden für Korrosion vor und müssen demgemäß bereits bei der Planung berücksichtigt werden.

Ergänzend vermittelte Dr. Paul Grillberger, Leiter der Abteilung für Umweltsimulation & Oberflächenanalytik bei uns am OFI, den Teilnehmenden die Grundlagen der Korrosion, insbesondere für die im Baubereich wichtigsten Metalle (Stahl, verzinkter Stahl sowie Aluminium) und erklärte praxisbezogen die Bedeutung von Umweltsimulationsprüfungen zur Abschätzung der Eignung diverser Materialien für den geplanten Praxiseinsatz über die gesamte Nutzungsdauer.

 

„Gelungene Mischung aus Theorie und Praxis“

Unsere Expert*innen am OFI führten mit den Teilnehmenden praktische Übungen durch: unter anderem die chemische Untergrundvorbehandlung, die Beurteilung von Beschichtungsschäden nach DIN EN ISO 4628-1 bis 4628-8, die Porenprüfung (Niederspannung) nach EN ISO 8289, die Messung der Trockenfilmschichtdecke, die Bestimmung der Haftfestigkeit mittels Gitterschnitt bzw. Kreuzschnitt, die Bestimmung von wasserlöslichen Verunreinigungen mit dem Bresle-Test nach DIN EN ISO 8502-6 bzw. 8502-9 bzw. die Bestimmung der Oberflächenreinheit mittels Klebebandverfahren nach DIN EN ISO 8502-3b oder farbmetrische Untersuchungen (Bestimmung des Farbabstandes) nach EN ISO 11664-4.

Von der ICM Fachhochschule Krems gab es dafür lobende Worte: „Die Teilnehmenden haben sich über den Besuch beim OFI sehr positiv geäußert. Es war eine wirklich gelungene Mischung aus Theorie und Praxis. Einen derartigen Einblick hätten wir den Teilnehmenden ohne das OFI nicht bieten können“, so Lehrgangsleiter Prof. (FH) Priv. Doz. DI Dr. Uwe Rinner von der ICM Fachhochschule.

 

Weiterbildung zum DIN-Geprüften Beschichtungsinspektor

Um eine fundierte Ausbildung zum Thema Korrosionsschutz zu erhalten, bieten wir am OFI auch Vorbereitungslehrgänge zum DIN-Geprüften-Beschichtungsinspektor an. Dabei bereiten wir optimal auf die Prüfung vor: Teilnehmende erhalten nicht nur theoretische Kenntnisse, sondern sie können in Praxiseinheiten am OFI direkt üben. Alle Informationen zu diesem Lehrgang finden Sie hier.

Mit den OFI News sind Sie immer up to date!

Diese Webseite verwendet ausschließlich essenzielle Cookies, die für die Funktionalität der Webseite notwendig sind.