Auch 2018 hat das OFI in Andenken an den weltberühmten Chemiker Hermann Franz Mark die H.F. Mark Medaille für herausragende Leistungen im Bereich der Polymerchemie verliehen. Entgegengenommen haben die Auszeichnung dieses Jahr Dr. Krzysztof Matyjaszewski und Dr. Philipp Vana, MBA.

Bereits seit 1975 zählt die Verleihung der H.F. Mark Medaillen zu einem Veranstaltungsfixpunkt am OFI. Die diesjährigen Preisträger Dr. Krzysztof Matyjaszewski und Dr. Philipp Vana, MBA stammen beide aus dem wissenschaftlichen Kontext. Beide sind namhafte Polymerchemiker, die sich mit der Synthese definierter makromolekularer Strukturen mittels kontrollierter radikalischer Polymerisation beschäftigen.

Die Verleihung der Medaillen fand dieses Jahr im feierlichen Rahmen des Looshauses am Michaelerplatz in Wien statt. Um den Preisträgern mehr Raum zu geben, ihr wissenschaftliches Tätigkeitsfeld zu erläutern, wurde auf klassische Reden und Laudationes verzichtet. In zwei spannenden Podiumsgesprächen zwischen dem Preisträger, seinem jeweiligen Laudator und einem der beiden OFI-Geschäftsführer, erfuhr das Publikum mehr über Wesen und Wirken der Preisträger.

 

Einige Impressionen der Veranstaltung:


© OFI / Michael Pyerin

Der österreichisch-US-amerikanische Chemiker Hermann Franz Mark (* 1895 in Wien; † 1992 in Texas) gilt als ein wesentlicher Begründer der modernen Polymerwissenschaft. In den 1930er Jahren legte er als Professor für Physikalische Chemie an der Universität Wien mit der Entwicklung eines neuen Lehrplans einen wesentlichen Grundstein für Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten im Bereich der Polymerchemie.

OFI Sky Scraper Klebeschulungen 2019

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur besseren Bereitstellung unserer Dienste Cookies verwenden.