Die Verleihung der H.F. Mark Medaillen ist jedes Jahr ein spezielles Highlight am OFI. Heuer freuten sich Dr. Alfred Stern (Borealis AG), Ing. Thomas Bründl (STARLIM Spritzguss GmbH, STERNER Werkzeugbau GmbH) und o.Univ.-Prof. DI Dr. Reinhold W. Lang (Johannes Kepler Universität) über die Auszeichnungen, die das OFI alljährlich an Personen, die durch besondere Leistungen im Bereich der Polymerchemie auffallen, vergibt. Im Rahmen eines Festaktes im Oratorium der Österreichischen Nationalbibliothek war es am 7. September soweit.

Vor dem Festakt am Abend traf sich die Branche im Elektrotechnischen Institut der TU Wien, wo heuer im Rahmen des Danube Vltava Sava Polymer Meetings das internationale H.F. Mark Symposium stattfand. Dieses Symposium wird biennal vom OFI ausgerichtet und stellte heuer das Thema „Neue Entwicklungen und Trends bei Reaktionsbeschichtungsstoffen“ in den Mittelpunkt. Die Kooperation zwischen OFI und TU Wien ist besonders gelungen. Ganz im Sinne von H.F. Mark trafen Wissenschaft und Industrie aufeinander, um sich gegenseitig zu befruchten und neueste Erkenntnisse zu diskutieren.

Einige Impressionen der Veranstaltung:


© OFI

Der österreichisch-US-amerikanische Chemiker Hermann Franz Mark (* 1895 in Wien; † 1992 in Texas) gilt als ein wesentlicher Begründer der modernen Polymerwissenschaft. In den 1930er Jahren legte er als Professor für Physikalische Chemie an der Universität Wien mit der Entwicklung eines neuen Lehrplans einen wesentlichen Grundstein für Ausbildungs- und Forschungsaktivitäten im Bereich der Polymerchemie.

OFI Sky Scraper Klebefachtagung 2017